Fazit meines Auslandspraktikums

11Sept2016

Hallo Leute :)

 

Nun bin ich zurück und alles ist wie beim alten. Ich wollte aber trotzdessen nochmal ein kleines Fazit online stellen, da ich finde man sollte nicht nur das Oberflächliche lesen sondern auch Dinge erfahren, die nicht immer so toll waren. 

 

Zu meinem Fazit: 

Arbeitsstelle: 

Also falls irgendjemand überlegt in der Bezirksverwaltung von Izmir/Urla sein Praktikum zu absolvieren, würde ich grundsätzlich erstmal davon abraten. Wieso? Also ich persönlich habe die Bezirksverwaltung als unorganisiert, streng und anstrengend empfunden. 

Um auf die einzelnen Punkte einzugehen muss ich davor erstmal sagen, das ich grundsätzlich kaum etwas zutun hatte auf der Arbeit. Und genau deswegen war es für mich so anstrengend. Ich bin aus meiner Ausbildung soetwas nicht gewohnt und ich bin ganz froh darüber auf Arbeit auch wirklich arbeiten zu können. 

Die Bezirksverwaltung ist unorganisiert weil noch vieles untergeht. Sie haben weder Poststelle noch haben sie wirklich einen Ablaufplan von ihrer Arbeit. Es läuft ganz nach dem Prinzip: wenn Arbeit kommt bearbeiten wir es erst, wenn uns die Zeit fast abläuft. Unter diesem Stress unterlaufe viele Fehler und die Arbeit dauert im allgemeinen länger als sie sollte. 

Die ganzen Praktikanten die sie einstellen, bilden sogar fast die Poststelle. Man wird oft mit Dokumenten rumgeschickt um unterschrieben Dokumente zurückzubringen. 

Also warum finde ich die Bezirksverwaltung streng? 

Ich musste persönlich mich erstmal daran gewöhnen, dass es ganz strenge ankleideregeln galten. Das heisst soviel wie, keine Sandalen (in Flip Flop Form sowie Birkenstock), kein Rock oder Kleid etc. der kürzer ist als bis zu den Knien. Keine Jeans und keine Oberteile ohne ärmchen (T-shirt).

Es fiel mir echt schwer mich daran zu gewöhnen, bei 38 Grad lange Hose und Tshirt zu tragen anstatt meiner Knie langen Jeans Short und meinem Tank Top. Es wurden auch keine ausnahmen gemacht und die Regel wurde strengstens überwacht.

Und wenn ich doch schon nicht soviel Arbeit hatte, wieso war es für mich anstrengend da zu arbeiten?

An manchen Tagen nichts zutun ist echt unglaublich anstrengend. Ob man es glaubt oder nicht. Von 8:30 Uhr bis 17:30 Uhr nur ein Paar Dokumente von einer anderen Abteilung unterschreiben lassen und abheften ist echt wenig. Und dementsprechend auch anstrengend 7 oder 6 Stunden nur rumzusitzen, oder anderen beim Arbeiten zuzusehen.

Auch hatten wir kein richtigen Arbeitsplatz. Das heisst es gibt ein Praktikantentisch und dieser hatte weder Telefon noch Computer. Allgemein waren nur 2 Computer für das Internet freigeschalten. 

Natürlich gibt es aber auch schöne Seiten an der Behörde. Die Menschen die dort arbeiten sind unglaublich nett und offen. Sie haben uns bei alltäglichen Sachen geholfen, uns zum Abendessen eingeladen usw. Wenn wir etwas wichtiges erledigen mussten, dies aber nur in unserer Arbeitszeit möglich war, dann war es kein Problem für eine halbe Stunde dies zu erledigen. 

Also es war eine schöne Zeit durch all den neuen Bekanntschaften aber auch eine anstrengende Zeit. Mein Tipp an euch: erkundigt euch bitte sehr gut wo ihr euer Praktikum machen wollt.

 

Mit freundlichen Grüßen

Es ist soooo Heiss

13Juni2016

Hallo Leute laughing

Der Sommer ist endlich da und somit auch meine gute Laune. Zurzeit haben wir Temperaturen von um die 30 Grad und am Wochenende steigen diese bis um die 40 Grad. Manche würden kein Fuss nach drausen setzen und lieber zuhause im kühlen bleiben, aber ich liebe estongue-out

İch finde wenn man in der Türkei ist sollte es immer heiss sein, denn nur das sind wir gewohnt von unseren Urlaubstagen hier.

Da der Fastenmonat in der Türkei begonnen hat, laeuft es auf Arbeit ein wenig ruhiger. Haupsaechlich helfe ich bei der Organisation für das Abendliche Essen für die Bürger Urla's. An den Wochentagen bekommt man an diesen abenden umsonst essen. Die meisten Praktikanten (so wie ich) helfen an solchen Tagen beim Aufbau des Buffets. 

An anderen tagen helfe ich meinen Kollegen beim Telefondienst oder bei verschiedenen Excel Tabellen.

 

Eine Sache überrascht mich hier immernoch. Das Bildungssystem! Da meine Nachbarin noch zur Schule geht, bekomme ich dadurch einen sehr guten Einblick. Kinder die wie in Deutschland von klein auf Englisch Unterricht bekommen haben, bringen nicht ein englisches Wort über die Lippen. Sie meinen, dass sie ausschliesslich Grammatik üben aber kein stück Praxis. İch finde diese Situation sehr schade, denn das ist meiner Meinung eine sehr grosse Zeitverschwendung.

Trotzdem habe ich noch einen Monat um mir eine endgültige Meinung über mein Umfeld und meinem Praktikum zu bilden.

 

Bis dahin.. Bleibt Gesund!

Elmas Tetik

Der Sommer ist spaet dran...

18Mai2016

Hallo liebe Leute smile

 

Mittlerweile ist es in der Türkei viel waermer aber über die 30 haben wir es leider noch nicht geschafft :( Viele hier sagen, dass der Sommer im Vergleich zu letzdem Jahr sehr spaet dran ist,was ich sehr schade finde, denn ich liebe die Hitze innocent

 

Auf Arbeit ist derzeit nicht viel los. Da ich in der Personalabteilung sitze und die Gehaelter ausgezahlt wurden geht es ruhiger weiter. Die meiste Zeit bringe ich neue İnformationen den verschiedenen Abteilungen und bringe sie am schwarzen Brett an. 

Öfters übernehme ich auch den Telefondienst und beantworte Fragen, die mir von den Bürgern gestellt werden. Dabei handelt es sich um Fragen, wie : ,, Gibt es derzeit offene Stellen, bei denen ich mich bewerben kann ? " oder ,, ich habe mich auf dem Weg zur Arbeit verletzt, was muss ich jetzt tun?"

Diese Fragen werden beantwortet und E-Mails mit Krankmeldungen und Gesundmeldungen eingetragen. 

 

Eine Sache die hier extrem auffaellt im gegensatz zu Deutschland ist, dass die Leute hier hochnaesiger sind, wenn sie hinter einem Tisch mit einem Computer sitzen. Da es in der Türkei eine hohe Arbeitslosenrate gibt, gilt es als etwas ganz besonderes einen Arbeitsplatz zu haben. 

 

Achso noch etwas neues: Ich bin am Wochenende letzte Woche auf eine Muschel im Meer getreten, die anscheinend einen Stachel hatte. lange Rede kurzer Sinn = Fuss steckt im Verband und ich warte, das der schmerz nachlaesst -.- 

 

Schöne Grüsse aus İzmir :) 

Elmas Tetik

Bilder sagen mehr als Worte :)

09Mai2016

Cesme-Ilica unglaublich klares Wasser *.* Am Hafen von Cesme kleiner Nachtisch :P  auf dem Artischocken Festival ,,Ich will nur ein Bild mit ihm ohne ihn auf die Hand zu nehmen :O mit den Mädels auf dem Festival ein leckeres Frühstück mit der Tante meines Verlobten :) Mit meiner

Wenn das Wetter mitspielt macht sogar Arbeiten spaß :P

22April2016

Hallo ihr Lieben :)

 

Schon fast 3 Monate um und ich muss sagen es wird immer besser. Es wird immer wärmer, wir unternehmen sehr viel und machen das beste aus unserem Praktikum. 

Am Wochenende sind wir meistens in der Stadt (Izmir) unterwegs und vertreiben uns die Zeit. Letzte Woche war es jedoch anders. Wir sind mit einer Freundin, die ich hier kennenlernen durfte, nach Cesme gefahren. Es war atemberaubend. Für einen kurzen Moment habe ich gedacht, das ich auf den Malediven bin, denn das Meer war strahlend blau-türkis und man konnte den boden durch das Wasser sehen. Anschießend haben wir am Hafen was leckeres gegessen und sind dann nachhause gefahren.

Auf Arbeit ist zurzeit wieder sehr viel los, denn die Gehälter wurden überwiesen und somit muss sehr viel Unterschrieben werden. Meine Aufgabe in dieser Zeit ist es die Dokumente den verschiednen Abteilungsleitern zu übergeben und unterschreiben zu lassen. Es hört sich sehr einfach an, ist es aber leider nicht laughing. Die verschiedenen Abteilungen sind nicht nur in einem Gebäude verteilt sondern es gibt insgesamt 5 Gebäude, wo die jeweiligen Abteilungen untergeordnet sind. Zwei der Gebäude stehen nebeneinander, der Rest ist in der Stadt verteilt. Das heißt für mich soviel wie, wenn ich Glück habe, kommt jemand von der Abteilung bei uns vorbei und unterschreibt alle Dokumente. Wenn ich aber pech habe muss ich sie unterschreiben lassen gehen. 

An sich komme ich super zurecht mit meinen Arbeitskollegen und jeder ist super aufgeschlossen und offen mir gegenüber. Das finde ich persönlich sehr wichtig, denn nur so fühlt man sich wohl auf der Arbeit. 

 

Sooo genug zur Arbeit laughing. Ich habe meine Familie und meine Freunde sehr vermisst und freue mich schon sehr sie bald wiederzusehen. 

 

Ich melde mich ganz bald wieder :)

Und schon sind wir fast 2 Monate hier

25März2016

Hallo Ihr Lieben,

Jülide und ich sind jetzt schon Über 2 Monate in der Türkei und ich muss sagen, die Zeit vergeht wie im Flug! Unsere Vorgänger haben uns schon mehrmals gesagt wie schnell die Zeit vergeht aber ich konnte dem nie so richtig glauben, da 6 Monate schon eine ziemlich große Zeitspanne ist.

Nach den jüngsten Ereignissen in der Türkei sind wir alle ziemlich angespannt und auch auf Arbeit herrscht seitdem ziemlich bedrückte Stimmung. Viele (unteranderem auch wir) haben Angst, dass der nächste Anschlag in unmittelbarer Nähe stattfinden könnte und wir oder unser Umfeld davon betroffen  werden. 

Die Türkei war für mich bis vor 2 Jahren immer ein Ort, wo man nur gute Laune haben kann und das Leben einfach mal in vollen Zügen genießt. Zurzeit kann man davon nicht mehr ausgehen. Die Menschen warnen uns davor oft rauszugehen, oder aber an Orte zu gehen die von Menschen oft besucht werden. Jedoch wollen wir ja genau diese Orte besuchen, um auch etwas von unserem Praktikum im Ausland zu haben. 

Wir hoffen die Lage beruhigt sich bald und sind froh darüber in einer Kleinstadt zu sein in der jeder jeden kennt und es relativ ruhig ist. 

Auf Arbeit läuft soweit alles super. Die Kollegen sind an der deutschen Kultur und der Sprache sehr Interessiert und befragen uns regelrecht was für Unterschiede wir bis jetzt feststellen konnten. 

Es tut gut sich austauschen zu können und genau beobachten zu können wie 2 Kulturen aufeinander treffen. 

Ich persönlich konnte an meinen verbesserten Sprachkenntnissen feststellen, wie schön es sein kann die Muttersprach besser zu beherrschen und sich somt auch viel besser ausdrücken und verständigen zu können. Mittlerweile liebe ich es auf türkisch zu sprechen,da ich mich immer wieder aufs neue herausfordere und beobachten kann, wieviel ein einziges neu gelerntes Wort dazu beitragen kann mich besser auszudrücken. 

So, zum Ende hin will ich noch sagen, dass ich auf die restlichen 4 Monate sehr gespannt bin und ich mich aber trotzdem schon sehr auf Deutschland freue :)

Ich melde mich ganz bald wieder. Bis dahin bleibt Gesund! 

Elmas

Türkei zum leben oder nur für den Urlaub?

12März2016

Hallo Leute laughing

 

Es sind mittlerweile 6 Wochen in denen ich hier in der Türkei lebe. Ich frage mich schon lange ob ich jetzt schon sagen kann ob die Türkei zum Leben (hierher ziehen) oder nur für den Urlaub für mich geeignet ist. 

Also ich denke um ehrlich zu sein, das die Türkei für mich definitiv ein Ort bleiben wird den ich nur im Sommer oder zum Urlaub besuchen möchte. Das leben gestaltet sich echt schwer, wenn es kalt ist man keine Heizung hat und man nicht das gewohnte Sommer "feeling" bekommt. Vorallem für Menschen, die den Standart in Deutschland gewohnt sind. Ich für meinen Teil vermisse hier sehr viel. Der Käse der mir nicht so gut schmeckt, das Vollkornbrot was ich überall gesucht jedoch nicht gefunden habe und natürlich die Ordnung und die Disziplin im Arbeitsleben. 

Auf Arbeit hat sich bis jetzt nicht viel verändert. Alle sind sehr nett und sehr neugierig und fragen wie man denn überhaupt auf die Idee kommt nach Urla für 6 Monate zu ziehen (weil es eine Kleinstadt ist). Die Antwort ist einfach : Es ist günstiger als wenn ich nach Izmir ziehen würde und dort leben würde. 

Meine Sprachkenntnisse haben sich erstaunlicherweise zum positiven verändert auch wenn es nur ein wenig ist :) 

Jetzt fällts mir noch ein! Ich habe es vermisst Auto zu fahren yell haha

 

na dann :)

Ich melde mich in einer Woche wieder :) 

 

Oh man das ich das noch erleben musste :|

07März2016

Hey Leute,

 

ich hoffe es geht euch gut! Diese Woche haben Jülide und ich mit einigen Problemen Zuhause zu kämpfen. Wir haben ein Wasserschaden bekommen und das Haus wird einfach nicht wärmer. Das sind Ausgaben die nicht eingeplant waren, da wir jedoch noch das Stipendium bekommen haben, haben wir auch das in den Griff bekommen. 

 

Um den ganzen Stress loszuwerden sind Jülide und ich am Sonntag ins Spa gegangen. Das war echt himmlisch und wir haben uns danach wie neu geboren gefühlt (das wird aufjedenfall öfter gemacht !)

 

Die Menschen in der Türkei sowie die Lebensweise und die Ordnung und Struktur sind natürlich ganz anders als wie in Deutschland. Ich muss sagen die Menschen hier sind sehr aufgeschlossen und sehr modern im Vergleich zu Türken in Deutschland, jedoch vermisse ich einfach die Ordnung und die Disziplin im Arbeitsbereich. Vieles wird hier sehr locker gesehen und das verursacht somit Unordnung. Es ist echt schwer manchmal einfach nicht schief zu schauen wenn man etwas anderes gewohnt ist aus Deutschland. :)

 

Soviel erstmal von mir, ich melde mich bald wieder :)

 

Bis dann 

Schon fast 5 Wochen :O

03März2016

Heyy Leutee :))

 

Also, es sind schon fast 5 Wochen rum und ich merke von dieser Zeit einfach überhaupt nichts. Das geht alles so schnell unfassbar...

 

Jülide und ich lassen uns es hier ziemlich gut gehen. Ja, leider hab ich damit auch schon zugenommen embarassedaber ich arbeite daran laughing.

 

Zur Arbeit kann ich nicht wirklich viel erzählen, außer das ich am Tag wahrscheinlich 500 mal durch das Gebäude rennen muss, um Dokumente unterschreiben zu lassen yell

 

Vielleicht kann ich ja so wieder abnehmen cool

 

Ich melde mich bald wieder smile

 

Aller Anfang ist schwer....

25Feb2016

Hallo ihr Lieben :) 

 

Es tut mir leid erst jetzt wieder zu schreiben nachdem schon fast 4 Wochen vergangen sind surprised

 

Also meine 1. Woche in Izmir und natürlich auch die 1. Woche auf der neuen Arbeit sind recht gut verlaufen. Alle haben uns super herzlich begrüßt und uns allen vorgestellt. 

 

Schon in der 2. Woche in der Türkei hatte ich richtig Heimweh cry aber auch das hat sich mit der Zeit gelegt. 

 

Auf Arbeit ist alles gut soweit und ich verstehe mich super mit meinen Arbeitskollegen. Mir wird alles gut erklärt und mir wird auch relativ viel Arbeit gegeben (gutes Zeichen, da sie mir anscheinend einiges zutrauen). Da ich noch nie in Izmir war erkunden wir natürlich so oft es geht die Stadt. Überraschender weise find ich es garnicht so schwer ohne meine Eltern in einer Fremden Stadt klarzukommen (falls sich einige wundern... JAAA ich habe noch nie ohne meine Eltern Urlaub gemacht laughing

 

Schon fast in der 4. Woche angekommen vermisse ich Berlin immer mehr, aber habe schon Bilder im Kopf, ob ich nicht doch irgendwann hier leben könntelaughing.

 

Fazit: Arbeit anstrengend, Stadtbesuche wunderbar *.*

 

PS: nicht nur das ich mir mit Jülide ein Haus teile... ich bin jetzt auch in ihr Zimmer mit eingezogen embarassed hatte doch ein wenig angst alleine in meinem Zimmer embarassed

 

Ausblick aus Jülides Büro..... Ausblick aus meinem Büro -.-' Eine kleine Künstler Messe :) kleine Stände mit Selbstgemachten Sachen Im Center von Urla Urla Belediye unsere Arbeitsstelle Oft sehr windig aber... angenehm warm :) kleiner Zwischenstopp mit Jülide :) so wird also Barbecue auf Türkisch geschrieben hahaha Shopping im Forum Bornova (Izmir) Lecker jaaaaa ich hab zugenommen -.---- DEFINITIV Unsere kleine umräum Aktion wie soll man da auch widerstehen :O

Auf dieser Seite werden lediglich die 10 neuesten Blogeinträge angezeigt. Ältere Einträge können über das Archiv auf der rechten Seite dieses Blogs aufgerufen werden.